Du bist nicht angemeldet.

Anzeige

FeliZukO

unregistriert

1

Sonntag, 6. Februar 2011, 21:40

Irgendwie festgefahren Illustration

Moin zusammen!
In dieser Illustration (der ersten die ich mal konsequenter versuche umzusetzen, Inspiration Tutorial Rob Shields AP 1/2011)
bin ich wie erwähnt festgefahren und weiss nicht wirklich weiter.
Mir erscheint das Bild irgendwie so "losgelöst" und ich schaffe nicht, das ganze zu verweben.

Würdet ihr weniger Elemente einbauen und haltet ihr die Mischung für zu wild und unordentlich?
Wie würdet ihr verfahren, um der Sache eine "Bindung" zu geben?




Joa, falls einer Zerhackstücken will- nur zu.

Ansonsten schönen Abend noch
Felix

2

Montag, 7. Februar 2011, 08:37

Finde solche Arbeiten ja immer hoch interessant :)
was mir hier auffällt ist das sich das Gesicht nicht harmonisch ins Gesatbild einfügt und die Haare sind zu sehr als Gemalt zu sehen, die müsten meiner Meinung nach auch mehr in die Richtung glatt, Plakativ gehen, so wie die anderen grauen Elemente die in dem Bild sind. Die Farben von Haar und Gesicht solltest du auch in die Richtung grau bewegen oder aber eine Farbe die harmonisiert mit dem Grau.

  • »konishkichen« ist weiblich

Beiträge: 472

Wohnort: Gauting

Beruf: Teamassistentin

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Februar 2011, 06:37

Der Hintergrund ist dir auf jeden Fall schon sehr gut gelungen! Damit sich die Person einfügt würde sie komplett entsättigen und dem Grauton des Hintergrunds anpassen. Als Farbtupfer kannst du z.B. die Augen farbig belassen.
Du kannst auch das Gesicht an den Rändern noch etwas weiter in die äußeren Elemente auflösen, der Versetzen-Filter dürfte dir hier gute Dienste leisten.
Jetzt mit Blog: www.koni-artwork.de


FeliZukO

unregistriert

4

Montag, 20. Juni 2011, 22:05

Hi konish!
das seh ich erst jetzt deine Antwort. Vielen Dank, das hilft echt weiter. Seit Februar habe ich auch nicht mehr daran gearbeitet und bin jetzt gerade- lustigerweise- an einer anderen Geschichte festgefahren. Hmm vielleicht sollte ich das alte mal wieder ausgraben und bearbeiten :)

LG
Felix

5

Montag, 20. Juni 2011, 23:14

Hallo Felix,

ich habe von so einer Bearbeitung leider noch keine Ahnung, aber ich persönlich würde vielleicht gar nicht das ganze Gesicht entsättigen. Ich würde die Übergänge vom Gesicht zum HG fließend entsättigen. Als ob sich ihr Gesicht anfängt in den Hintergrund zu verweben.

So und jetzt möchte ich dich gerne noch fragen ob man sowas mit Photoshop machen kann, oder ob du ein anderes Progamm nutzt.

Lg Steffi