Du bist nicht angemeldet.

Anzeige

Walker

Anfänger

  • »Walker« ist männlich
  • »Walker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Hamburg

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. November 2010, 12:22

Perspektive stimmt noch nicht

Hallo :help:

Ich bin noch ein Einsteiger was Bildbearbeitung angeht. Ich habe bis jetzt erst ein Foto online, was auch schon 2 mal kommentiert worden ist (vielen Dank dafür schon einmal). Guckst Du hier:
Die Perspektive des Tisches passt einfach noch nicht! Ich bekommen mit PS (CS3) einfach nicht den Tisch so hingezogen dass es passt :cursing: . Hätte ich beim Fotografieren des Tisches schon etwas beachten müssen?
Welchen "Anfasser" muss ich beim freien transformieren verwenden? Habt Ihr sonstige Vorschläge/Ideen zur Verbesserung des Composings? Über zahlreiche Ideen und Vorschläge würde ich mich freuen.

Schöne Grüße aus dem Norden der Republik
Walker

atzinger6

Fortgeschrittener

  • »atzinger6« ist männlich

Beiträge: 90

Beruf: schildermaler /werbung

Firma: Dr. Pflaster

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. November 2010, 12:55

Fluchtpunkte

hi,

Nun was nicht stimmt sind dein Fluchtpunkte. Da du mit sehr
starken Linien wie den Kacheln am Boden arbeitest zieht es den
Betrachter immer auf einen Punkt hin und zwar der "Zentrierte
Fluchtpunk" in der Mitter des Raumes.
Das Problem ist (und das ist
auch der Grund warum alles nicht so recht zusammen passt) das der Tisch
ganz andere Fluchtlinien aufweist und somit nicht in den Raum passt. Im
der Natur treffen alle Fluchtlinien immer auf einen Punkt zusammen, erst
dann stimmt das Räumliche Bild.

Ich habe dir mal deine Linien
im Bild eingezeichnet um zu zeigen wo dein Tisch und wo den Boden seine
Linien hat. sie sollten eigendlich alle auf einen Punkt zusmmen treffen.

auf[url]http://de.wikipedia.org/wiki/Perspektive[/url] kannst du nachlesen wie man es richtig macht.

Was
dann noch nicht so recht stimmt sind die Schatten der Mäuse und die der
Vase. Das Licht kommt von hinten und wirft einen runden Schein in den
Raum, darum sollten auch die Schatten zumindest links und rechts ein
wenig nach außen geneigt werden.
»atzinger6« hat folgendes Bild angehängt:
  • fluchtpunkte.jpg
Wer aufhört, besser zu werden,

hat aufgehört, gut zu sein.


(Philip Rosenthal)

www.schwaighofer-art.com

Walker

Anfänger

  • »Walker« ist männlich
  • »Walker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Hamburg

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. November 2010, 13:13

Hallo atzinger6

vielen Dank für deine schnelle Antwort.
D.h in dem Fall währe es besser (einfacher) einen neutraleren Boden zu nehmen?
Ich habe die Kacheln gewählt um dem Raum Tiefe zu geben.
Ich werde mich bei wikipedia mal ein wenig in Sachen Perspektiven einlesen..........
Mit der Schattenrichtung der Mäuse und der Vase gebe ich dir auch recht, das ist noch verbesserungswürdig.
Vielen Dank

Gruß
Walker

Acid.Drop

Meister

  • »Acid.Drop« ist männlich

Beiträge: 1 034

Wohnort: Altdorf

Beruf: Freelancer

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. November 2010, 13:37

Woho... erstmal Respekt atzinger... sehr schön erklärt, besonders mit korrekturskizze... toll! :D

Ähm, was den anderen Bodenbelag angeht.
Dies ist ein Trugschluss, auch mit einem einfarbigem Boden würde es sich perspektivisch Beißen, da die perspektive ja weiterhin bestehen bleibt, es fällt nur nicht so leicht ins Auge, bzw. ändert es deinen Blickwinkel, da der Betrachter dann optisch gesehen weiter entfernt steht und somit der Bildeindruck verändert wird... wenn dir das nicht's ausmacht ist den Boden verändern sicher der schnellste Weg... allerdings musst du dann auch Schatten, Mäuse und Blumen der veränderten Perspektive anpassen.

Durch die Kacheln kannst du perfekt den richtigen Fluchtpunkt des Hintergrundes ermitteln, musst nun nur noch den Tisch daran ausrichten... stellt sich nur die Frage, willst du den Tisch am Hintergund ausrichten oder den Hintergrund am Tisch?
facebook | ...

atzinger6

Fortgeschrittener

  • »atzinger6« ist männlich

Beiträge: 90

Beruf: schildermaler /werbung

Firma: Dr. Pflaster

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 28. November 2010, 13:49

ich hab mal schnell versucht den Tisch in die richtige Stellung zu bringen, ist gar nicht so leicht :)
da wäre es bestimmt einfacher den Boden zu kippen, wobei sich dann der ganze Eindruck des Bildes ändert...

Kleiner Tipp für dich am Rande: wenn du in Zukunft vor so einem Porblem stehst, schaffe dir über deinem Hintergrund eine lehre einfache Ebene, zieh dir deine Fluchtbunkte mit einem dünnen Strich auf, dann mach das gleiche beim Tisch. nimm dann die Tisch und die neue Tisch/strich-ebene zusammen auf und Transfomier sie (cmd T) zusammen.
Wenn alle Linien übereinander liegen und du das Gefühl hast es passt, lösch die beiden Strichebenen und du kannst dir sicher sein das alles stimmt.

(aber unter uns, auch schon Davinci musste einst durch die harte Schule 8| )

Freut mich das ich helfen konnte

lg Matthias
Wer aufhört, besser zu werden,

hat aufgehört, gut zu sein.


(Philip Rosenthal)

www.schwaighofer-art.com

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Katzen, Mäuse, Perspektive, tanzen, Tisch