Du bist nicht angemeldet.

Anzeige

Acid.Drop

Meister

  • »Acid.Drop« ist männlich

Beiträge: 1 034

Wohnort: Altdorf

Beruf: Freelancer

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 6. März 2012, 01:33

Also, zuerst einmal... ich bin Autodidakt, soviel zu deiner Studierten Theorie und auf die Idee einen Friedensnobelpreis zu besitzen ist hier sicher auch noch nie jemand gekommen...

Jeder kann Tipps und Erfahrungen weitergeben, für solche Dinge ist ein Forum Schlussendlich auch da... nur muss dann eben auch mit kommentaren diesbezüglich gerechnet werden.
Der Grund weswegen fast niemand etwas sagt ist wahrscheinlich recht banal... keine Erfahrung auf dem Gebiet, Unsicherheit, keine Lust oder kein interesse. Jeder hat so seine Gebiete... mich wirst du auch nur selten und sehr rudimentär über Fotografie schwadronieren sehen

Es mag sein das du in deinem Rahmen gut fährst, schön das es so gut für dich läuft, nur kann man diverse kleinere Auftrage für lokale Geschäfte nicht mit Bundesweiten Aufträgen, wie einer CD Produktion, vergleichen. Und selbst wenn die CD nur Lokal vertrieben wird, erkundige dich mal was für Stellen alles involviert sind sobald eine CD im Laden steht... da is nix mit, mal eben auf buddy machen.

Ich wollte nun einen langen Text verfassen aber das erspar ich uns an dieser stelle, denn ich muss ganz offen gestehn, ich habe keinerlei Bedürfnis dieses Thema weiter mit dir durchzukauen, es geht hier nicht um dich, deine Ansichten darüber wie andere mit Geschäftskunden aggieren, über andere User oder das Forum sondern um die Frage nach den Nutzungsrechten eines CD Covers...

In diesem Sinne...

Acid
facebook | ...

elektrodesign

unregistriert

12

Dienstag, 6. März 2012, 03:16

tja ich ich denke manchmal auch in ironischen zügen...
ok dann nehme ich deine kommentare gerne hin,wo du recht hast hast du recht.
und gut laufen? in meinen schuhen vielleicht,es war ein bsp. das auch sich auch nicht studierte mal anspruchsvolle herausforderungen annehmen können die eventuell auch auf komerzielle basis laufen könnte.wenn es von beiden seiten passt,kann man auch ein faires honorar auflegen.
das du nicht gelangweilt daherredest verlangt auch keiner von dir,ich zumindestens nicht.denke durch deine erfahrung und dein talent kannst du hier vielen helfen und ein licht ins dunkle bringen.

für ein durchdachtes cd cover nehmen grafiker minimum 300 euro,minimum!wenn ich 20 euro höre tut es echt schon weh.mir kann doch keiner erzählen das das im nachhinein nicht ärgerlich ist.schiebt eure nettigkeit doch mal beiseite,wenn man sich nicht traut ein angemessenes honorar auszusprechen kommt denen das doch grade recht.den fehler machen aber denke ich sehr viele am anfang.
wenn ihr euch das zutraut informiert euch einfach vorher wie die preise bei professionellen firmen/grafiker liegen die so etwas entwerfen und macht für euch ein fairen preis aus,der natürlich darunter liegt aber auch nicht bei 10%...ein gesundes mittelding ist nie verkehrt!
und wenn nicht solle die es doch mit filzstift selber malen oder direkt zum anspruchsvollen grafiker gehen,ist nur mein denken & bei der ganzen zeit die draufgeht...& vieleicht ein guter tip!

Philia

Profi

  • »Philia« ist weiblich

Beiträge: 344

Wohnort: Geldern

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 6. März 2012, 08:00

"was ist man wert?" sollte die Frage vielleicht eher heißen oder "wie verhandelt man richtig im Voraus?"....Der Spagat ist schwierig, die Selbsteinschätzung oft noch schwieriger und die Angst, daß wer anders auf den übersättigten Markt den Job bekommt bringt gerade Anfänger dazu tiefzustapeln, im Hinterkopf "um sich erstmal einen Namen zu machen". Klar, den macht man sich und zwar als "billige Arbeitskraft", so ist es nämlich leider auch, im übrigen im Fotografengewerbe mindestens genauso, von Grafik hab ich ja keine Ahnung, aber ich schätze schon, das läßt sich übertragen;-).
Das Ganze scheint hier schon bei beidseitiger Unwissenheit zu beginnen, ein Vertrag wäre vorteilhaft gewesen und zwar schriftlich, die Band denkt vielleicht auch "gekauft ist gekauft" auch wenn es nur für 20 Euro ist, ob nun kommerziell oder nicht, daß weiß Ottonormalverbraucher oftmals nicht. Aufklärung der beidseitigen Rechte sollte der Grafiker/Fotograf machen VORHER SCHRIFTLICH, nur dann kann es zu keinen Missverständnissen kommen. Und der Ruf später nochmal eine Nachschlag zu kassieren ist sicher nicht der Beste, aber zu billig zu sein lockt auch nur Kunden an, die man eigentlich nicht haben möchte, nämlich die, die alles billig wollen;-)). Ob man sich wirklich eine Namen macht, tja, das ist die Frage, das ist sie wirklich....bin mir da nicht sicher, ob es lukrativ ist, so gaaaaaanz tief zu beginnen mit 20 Euro, dann lieber so tun als wär es für einen guten Zweck und kostenlos, sieht besser aus als wenn man billig zu haben ist.
Tja, es gibt nunmal viele in der Branche, die um auf den Zug zu kommen günstig sind, vele fallen gleich wieder runter, andere hüpfen dauerhaft an der Seite rum und kommen nicht wirklich hoch, nur wenige schaffen den Aufsprung und bleiben auch oben. Es gibt übrigens nicht nur die Kunden, die auf billig aus sind, es gibt auch die andere Seite Mensch, die denkt, nur teuer ist gut:-)) vielleicht die interessantere Kundschaft, nur muß man da erstmal dran kommen;-).
LG
Nina, die nun genug philosphiert hat für heute morgen;-)
Alles eine Sache des Augenblicks und der Perspektive....

http://janina-maurer-bilddesign.de/

http://www.facebook.com/pages/janina-maurer-bilddesign/243277179045730

elektrodesign

unregistriert

14

Dienstag, 6. März 2012, 13:51

die feinfühligkeit wie man aufträge angeht muss jeder für sich selbst rausfinden.acid hat beschrieben das man auch freiberuflich rechte hat ein angemessenes honorar bei aufträgen aufzulegen und welche wege es dafür gibt & fanta das man sie auch durchsetzen sollte ohne sich blöde vorzukommen bevor man ausgenutzt wird.glaube fehler machen gehört auch zum lernprozess solcher hinsichten,wenn man aber die tips hier mit einpackt kanns beim nächsten mal hoffentlich besser werden!

in diesen sinne...

elektro

  • »Unholy Beauty Fotodesign« ist weiblich
  • »Unholy Beauty Fotodesign« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Jena

Beruf: Studentin

Firma: Unholy Beauty Fotodesign

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 6. März 2012, 16:26

So nun versuch ichs glaub ich zum 4. Mal zu posten (meine Antwort verschwand irgendwie immer nach dem Absenden?!?) ^^ :

Vielen Dank für die schnelle Reaktion und die Hilfe :) Ich bin mit der Band nun so verblieben, dass ich prozentual beteiligt werde, sollte es zu einer kommerziellen Nutzung kommen :)

Liebe Grüße

Jenni