Du bist nicht angemeldet.

Anzeige

Acid.Drop

Meister

  • »Acid.Drop« ist männlich

Beiträge: 1 034

Wohnort: Altdorf

Beruf: Freelancer

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 21. Mai 2012, 14:24

Da musst du evtl etwas genauer formulieren was du genau wissen möchtest ( oder ich bin zu Gaga in der Birne um's zu schnallen :D )

Also generel, mit deinen Stockphotos darfst du so ziemlich alles machen was dir in Kram passt, so lange du keine Rechte dritter Verletzt ( z.B. Verletzung von Markenrechten ).
Der Urheber verliert erst dann die Rechte an seinem Bild wenn er sie Abtritt.
Das Hochladen in einer Community negiert in keinster Weise das Recht am eigenen Bild, einzige Möglichkeit ist das durch das Hochladen auch dem Seitenbetreiber ein Verbreitungsrecht o.ä. eingeräumt wird, dies muss dann jedoch im Impressum oder den AGB angegeben werden.

Eine komplette Rechteabtretung ( das du als urheber selber nicht mehr darüber verfügen darfst ) muss auch als solche gekennzeichnet sein bzw. ersichtlich sein oder ist nicht Rechtskräftig... zumindest solange man sich in Deutschland bewegt, international wird es dann wieder Chaotisch.

Der langen Rede kurzer Sinn.
Dein Bild ist als Urheber so lange Dein Bild bis du alle Rechte daran an eine andere Person, Organisation oder sonstige Abtrittst. Ist dies nicht geschehen darfst du damit Machen was du willst, privat, kommerziell, alleine, mit freunden... irrelevant.

Anders ist es wenn man z.B. ein Stockphoto in einer der Microstock Agenturen erwirbt, das darf man ausschließlich persönlich/Firmenintern zu den entsprechenden Konditionen verwenden. Eine Weitergabe an dritte ist ein Urheberrechtsverstoß und somit Illegal.

ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn nicht, erklär mir doch bitte nochmal ausführlicher was du meinstest :D
facebook | ...

admin

Administrator

  • »admin« ist männlich
  • »admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 754

Wohnort: Bad Honnef

Beruf: Webentwickler Webdesigner

Firma: Sonic Media Verlag

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 21. Mai 2012, 14:53

:like:
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten…

Electro Design

unregistriert

18

Montag, 21. Mai 2012, 21:45

hallo,
hoffe das ist der richtige thread,

vor ca 3 -4 monaten habe ich ein auftragsarbeit angenommen.der "vertrage" wurde mündlich und später detairrt über facebook abgesprochen und ich habe dann ein sauberes konzept über wochen augearbeitet.es ging um ein print für poster plakat und tshirt.ich habe ihn ein 300dpi via psd und pdf rübergeschickt,danach kam keine reaktion mehr.als ich dachte ihn würde mein design nicht gefallen und er traut sichs einfach nicht zu sagen habe ichs dann einfach so hingenommen.letzde woche habe ich auf seiner hp und fb gesehen das er den print in einer druckerei doch auf plakaten und shirts zu seinen werbezwecken ausgedrucken liess und es schon stolz presäntierte.in der discription standen sämtliche namen an die er sich bedankte nur meiner nicht,auch kein cent von der mündlich abgesprochenen summe,keine re mail.auch keine weitere reaktion auf meine mails in der ich nochmal befragte was abgeht.


es sind schon wieder ein paar tage vergangen,null reaktion aber er postet fleissig weiter ohne mich zu beachten.disput: kein schriftlicher vertrag.
welche möglichkeiten habe ich da was zu machen,und wie...?

mir schwebt momentan vor in sein fotostudio zu fahren und die ganzen shirts und drucksachen die ich entworfen hab abzureissen und mitzunehmen,wieso nicht das wär doch auch eine lösung mit der ich wieder ruhig schlafen könnte!

Acid.Drop

Meister

  • »Acid.Drop« ist männlich

Beiträge: 1 034

Wohnort: Altdorf

Beruf: Freelancer

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 21. Mai 2012, 21:57

Oy wei... fiese Geschichte.

Also das fehlen eines Vertrages oder Schriftlicher Unterlagen macht es schwirg das du dein Geld noch bekommst... is zwar hart aber diese art Lehrgeld musste wohl jeder von uns schonmal blechen.
Dennoch, du als Urheber hast gewisse Rechte und von diesen solltest du auch umgehend gebrauch machen und eine Einstweilige Verfügung erwirken und evtl. eine Anzeige wegen Diebstahl und verstoß gegen das Urheberrecht.
Durch die Einstweilige bekommst du dein Geld zwar nicht aber er muss umgehend jede Verbreitung deines Designs unterlassen.
Und dann ist eben die Frage was weiter kommt. üblicherweise geht sowas dann den Weg vor Gericht, manchmal kann man sich vorab Einigen oder durch einen Vergleich den Gerichtskosten ausm weg gehen aber wer weiß wie dreist der Kerle noch wird und wer von euch finanziell den längeren Atem hat.

Ganz gewaltiger Fehler war es leider die psd rauszurücken.
NIEMALS dürfen Arbeitsdatein herausgegeben werden wenn der Kunde diese nicht bezahlt hat... und selbst dann sollte es nicht dein Masterfile sein, Warum?
Recht simpel... neben Komtrolle ist es die Beweisbarkeit. Metadaten werden zwar gespeichert aber ein Dieb scheut auch nicht davor zurück zu betrügen und die Datei zu verändern. Insofern ist es nicht verkehrt wenn man als einziger das "Original" besitzt.

Nun denn, wie gesagt, du kannst unterbinden das er damit Hausieren geht und auf den Kosten sitzen bleibt aber wie es weitergeht... du kommst letztlich nicht um einen Anwalt herum wenn du nicht kleinbei geben möchtest...
facebook | ...

Electro Design

unregistriert

20

Montag, 21. Mai 2012, 22:25

ja Acid das mit der PSD hab ich mir gedacht,mir war auch nicht wohl dabei da war die gutgläubigkeit wieder gross,ich hab den über ein tattoowierer auf ner messe kennengelernt.der tattoowierer ist veranstaltet selber conventions und kunstmessen und steht schon in jahrelanger zusammenarbeit mit diesen fotografen,also keine kleine nummer da hab ich mir nicht denken können/wollen das das so unseriös und abegzockt endet.glaube auch nicht das ich mein geld bekommen werde,ich glaube ich habe dann da keine grosse lust noch weiter energie reinustecken und ein anwalt zu bezahlen.aber wenigstens bin ich jetzt reich an erfahrung...trozdem vielen dank für die schnelle info.