Du bist nicht angemeldet.

Anzeige

  • »Shortylein« ist weiblich
  • »Shortylein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Wohnort: Dinslaken

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. Mai 2011, 09:32

Gut dann frage ich anders.. würde ein Aufsteckblitz reichen??? :D
Ich dachte jetzt bezüglich der verschiedenen Lichtquellen etc wären die anderen besser.... ?(

7

Montag, 30. Mai 2011, 13:17

Gut dann frage ich anders.. würde ein Aufsteckblitz reichen??? :D
Ich dachte jetzt bezüglich der verschiedenen Lichtquellen etc wären die anderen besser.... ?(

shorty, kommt immer drauf an was du wieviel ausleuchten möchtest :D
die Studioblitze zuhaus super, draußen auch super aber halt viel Gewicht zum schleppen :D
die Aufsteckblitze zuhaus auch super und draußen keine Frage ideal weil minimales Gewicht :D

ich bin mit einem Aufsteckblitz angefangen, dann kamen zwei Studioblitze hinzu, dann ein zweiter Lichtstärkerer Aufsteckblitz, dann ein weiterer stärkerer Studioblitz und als nächstes steht dann noch ein weiterer Aufsteckblitz an :)

du must entscheiden wo du deine Blitze überwiegend einsetzt und vor allen Dingen was dir an Taler zur Verfügung steht:)
bei meinen Aufsteckblitzen wollte ich keine Kompromisse und habe die Nikons geholt da ich auch mit Nikon Cam unterwegs bin, sind zwar nicht grad günstig aber dafür habe ich halt gezielt drauf gespart :)
bei den Studioblitzen habe ich mich für Mettle entschieden, viele schreien dann gleich "um Gottes Willen bloß keine
Billigblitze" kann ich nicht nachvollziehen die Dinger funktionieren tadellos und haben mich noch nie im Stich gelassen :)
irgendwann, wenn ich mal im Lotto gewinn werden sie dann vielleicht durch Markengeräte ersetzt ;)

  • »Shortylein« ist weiblich
  • »Shortylein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Wohnort: Dinslaken

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 30. Mai 2011, 14:07

Da ich die Dinger nicht überall mit hinschleppen will aber auch draußen fotografieren möchte glaube ich spare ich auf einen Aufsteckblitz.. zumindest vorerst...
Für Shoots zu Hause wird man dann sehen ob es reicht! :)

Ph0xEn

Fortgeschrittener

  • »Ph0xEn« ist männlich

Beiträge: 123

Wohnort: Landau

Beruf: Webentwickler

Firma: http://www.notemedia.de

Skills: Profi

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 30. Mai 2011, 15:05

Hi Leute, zu beachten ist natürlich auch das ein Aufsteckblitz für draußen nur dann sinnvoll ist wenn es auch nicht so hell ist, denn wenn die Sonne scheint und du willst Bilder machen dann wird die Kraft der Aufstecker nie und nimmer reichen.
Ich würde an deiner stelle lieber in ein paar gute Studioblitze investieren. Bis du die Aufsteckblitze + Lichtformer + Stative gekauft hast kannst du dir auch gleich ein Studioblitz-Kit kaufen.

Vor kurzem herausgekommen und auf der Photokina vorgestellt wurden die Hensel Integra Mini 300 diese gibt es auch als Kit recht billig. Solltest du dir mal angucken

Gruß Philipp

  • »Shortylein« ist weiblich
  • »Shortylein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Wohnort: Dinslaken

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 30. Mai 2011, 15:59

Ich glaub ich muss mich erstmal was mehr reinlesen...
ganz doofe Anfängerfrage....
Ich sollte mir einen Systemblitz holen ja? Also angenommen ich entscheide mich gegen den Aufsteckblitz :D
Eine Softbox wäre die dann separat oder würd ich das Ding auf den Systemblitz stecken?
?( :D Ich hab da nicht so viel Ahnung wie man merkt^^
Vllt. sollt ich mir erstmal ein gutes Buch kaufen :D

Ähnliche Themen