Du bist nicht angemeldet.

Anzeige

  • »Shortylein« ist weiblich
  • »Shortylein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Wohnort: Dinslaken

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 27. Mai 2011, 15:52

Heim-Fotostudio

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich etwas damit beschäftigt und würde mir super gerne zu Hause ein klitzekleines Fotostudio einrichten :D
Also ich habe im Internet gesehen dass es halt aufstellbare Hintergrundwände gibt mit Licht etc. Ich habe da einige bei Ebay für ca. 80 Euro gefunden... Ich bin mit bewusst das ist keine Profilösung aber für mich und den Anfang reicht es erstmal...
Kann da vllt. sogar jemand etwas empfehlen?
Andere Frage wie viel Platz nach hinten hin benötige ich, weil mein Wohnzimmer nun keine Halle ist, aber ich will das Model ja schon ganz vor die Linse bekommen... Kann man da so pauschal und grobe Maße sagen die man an Platz haben sollte?

Vllt. hat ja generell noch jemand Tipps auf die ich achten sollte oder so!?

Liebe Grüße
:)

Pippics

Schüler

  • »Pippics« ist weiblich

Beiträge: 38

Wohnort: Wienerwald

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 28. Mai 2011, 13:55

Ich habe auch nur ein ganz primitives Heimstudio. Ich habe mir für den Systemblitz verschiedene Lichtformer und einen Adapter von Flash2softbox gekauft. Als zweite Lichtquelle habe ich einen kleinen Studioblitz, auf dem ich die gleichen Lichtformer verwenden kann.

Beim Hintergrundsystem habe ich bisher sehr gespart und improvisiert, habe so eine fahrbare Garderobe, wo ich die Tücher drüber hängen kann. Da ich viel nachbearbeite, ist für mich der Hintergrund nicht so wichtig, ich brauche ihn immer weiß oder grau.

Mein Raum ist 6 x 2,5 m wobei die Breite manchmal eng wird. Die benötigte Länge hängt halt von der Brennweite ab, die du verwenden möchtest. Wenn ich mit dem 100er Macro fotografiere brauche ich die Länge, mit dem 17-55 reichen auch 3 m.
Es sollte halt ausreichend Platz sein, dass man nicht ständig über Stative oder Kabel stolpert.

Wie viel freien Raum hast du denn im Wohnzimmer?
Liebe Grüße
Manu

  • »Shortylein« ist weiblich
  • »Shortylein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Wohnort: Dinslaken

Skills: Anfänger

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Mai 2011, 16:34

Hmm ja, dann müsste ich das wohl einfach mal testen...
Also die Breite liegt auch so bei 2.5 m und die Länge zwischen 3 und 4 m.
Aber dann werde ich mir mal eine kleine Ausrüstung zulegen! :)

Ph0xEn

Fortgeschrittener

  • »Ph0xEn« ist männlich

Beiträge: 123

Wohnort: Landau

Beruf: Webentwickler

Firma: http://www.notemedia.de

Skills: Profi

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Mai 2011, 22:23

Hi, am Besten du lässt das mit den Aufsteckblitzen und kaufst dir da gleich was richtiges. Im Endeffekt kommst du aufs gleiche Geld. Die Integra Mini von Hensel sind ja fast genau so billig wie gute Aufsteckblitze.

Gruß Philipp

5

Montag, 30. Mai 2011, 08:31

Hi, am Besten du lässt das mit den Aufsteckblitzen und kaufst dir da gleich was richtiges. Im Endeffekt kommst du aufs gleiche Geld. Die Integra Mini von Hensel sind ja fast genau so billig wie gute Aufsteckblitze.

Gruß Philipp

Würd ich so jetzt nicht unterschreiben :)
die Aufsteckblitze sind wenn es denn gute sein sollen zwar teuer aber unschlagbar wenn es um den flexiblen Einsatz Outdoor geht :) wer hat schon Lust und immer die Transportmöglichkeit große Akkus für die Studioblitze mitzuschleppen :)
aber wenn ich shorty richtig verstanden habe möchte sie erst mal Studiblitze kaufen :) für ihr Heimstudio :)

Ähnliche Themen