Du bist nicht angemeldet.

Anzeige

1

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 13:15

Wie findet ihr diese Arbeit?

Hallo liebe Freunde,

Ich bin gerade dabei, einen schicken Kalender für meinen Schatz zu basteln und wollte mal von euch wissen, wie ihr folgendes Bild findet?

Bitte bedenkt, dass ich keineswegs ein Profi bin und ich erst vor ein paar Tagen wieder angefangen habe, mich mit PS zu beschäftigen und damit zu bearbeiten.

Würde mich über ein paar (ehrliche) Antworten freuen.
»blackmama27« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mai.jpg

Acid.Drop

Meister

  • »Acid.Drop« ist männlich

Beiträge: 1 034

Wohnort: Altdorf

Beruf: Freelancer

Skills: Fortgeschrittener

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 17:25

Hi,

also gleich vorweg, geh ruhig mal auf Google, suche nach "Akt Kalender" und schau dich durch die Bildersuche, dort siehst du viele Beispiele wie man sowas aufbauen kann.

Denn hier hast du einen fehler gemacht den viele Anfänger machen, du hast mehr auf die Effekte und Bearbeitungen geachtet und versuchst viele Dinge unterzubringen anstatt dich auf das wesentliche zu konzentrieren. Der Eifer es "besonders" aussehen zu lassen hat den Blick vom Kern gelenkt... oder um es etwas deutlicher zu sagen, Wieso die halb nackige auf dem Blumenkalender? ;)

Dies heißt zu erst, weniger Farbe im Hintergrund. Farbe is dominanter als Schwarz/Weiß und je heller diese sind, umso dominanter wird es... und viele hellgelbe Blumen ziehen den Blick merkbar an ;)
Des weiteren, der ColorKey... ich persönlich bin kein fan davon aber wenn, dann ist weniger mehr. So z.B. anstelle des Hintergrundes nur die Rose des Tangas, dies würde nicht nur mehr ruhe erzeugen sondern auch den Blick fokusierter dorthin steuern wo er hin soll. Auch musst du aufpassen das es zu dem rest deiner Bilder passt und die farbe quantitativ keine zu großen Sprünge macht. Kurz gesagt, nimm das Bild und dann eines mit einem kleinen rotem Punkt... die passen nicht zusammen.

Enorm wichtig ist die Komposition. Denk dir etwas dabei, überlege was du betonen willst und nicht was du tolles machen könntest. DU musst den Blick des Betrachters steuern, nicht alles draufhauen und hoffen es wird so betrachtet wie du es willst.
Dies geht an sich mit Kontrasten sehr gut... nur hast du etwas viele davon... Dunkel-Hell ; s/w-farbe; laut-leise (bzw ruhig-wild); verrucht-brav; klein-groß, vertikal-horizintal usw. was dazu führt das du eine enorme Unruhe im Bild hast... weniger ist mehr.
Die Kurven einer Frau sind schön anzusehen, wirken hier aber ruhig im kontrast zum wilden Hintergrund. Ergo, verpass dem ganzen einen ruhigen Hintergrund und schon betont es die Figur, sie rückt stärker in den Blickpunkt und weiblicher als so..
Weiterhin gibt es gewisse Kernsegmente die unseren Blick kontrollieren können.
Das heißt für dich, ein Bild wird idr von Links oben nach Rechts unten betrachtet ( immer konform der Leserichtung ). Je Heller/Weißer ein Bereich is, desto mehr zieht es unseren Blick an ( Ausnahme HighKey Fotografie bei der mit Schatten gearbeitet wird ) und farbe wird immer dominanter als s/w angesehen . Du hast also eine kleine Prioritätenfolge: Weiß-Farbe-Schwarz

Weiterer Punkt der Komposition... der gewählte Ausschnitt.
Geht es dir um die Blumen oder die Figur? Ist es ein Blumenkalender mit ner spärlich bekleideten oder sollte es nicht eher umgekehrt sein?
Setz das was du zeigen willst in den Fokus. Es is schön wenn du Freistellen, Hintergrund einfügen, entsättigen, usw. kannst und das auch zeigen möchtest... aber dir geht es doch um die Rückansicht?! Na dann sorg dafür das diese möglischt schön betont is und am wichtigsten ist. Arbeite z.B. mit Ausschnitten, wie wirkt es wenn die Figur um 90° nach links gedreht wird, nach rechts, wie wirkt es wenn nur der untere Rücken gezeigt wird, oder aber die Beine und der Po angedeut. Wie wirkt es wenn die Hüfte oder Tailie im Mittelpunkt stehen... spiel etwas damit. Überleg dir was du möchtest das wirklich betont wird und dann kümmere dich darum. Nicht soviel um das drumerum, um das was du für effekte machen könntest, für schöne Photoshop spielerein du dir zutraust, nichts der gleichen. Du willst einen kalender für deinen Freund machen, na dann mach auch genau das... er will die Frau sehen, nicht das du sie Freistellen und Blumen einfügen kannst. Wie gesagt, schau die Akt kalender mal an, selten das ein Hintergrund wilder erscheint als das Modell.

Abschließend, versuch deinen technischen Ehrgeiz zu unterdrücken, heb dir die ungewöhnlichen Bildmontagen etc. für deine eigenen Werke auf und sieh das eher als eine Auftragsarbeit bei der es einzig darum geht wie es am ende aussieht... und wenn es nur ein schwarzer Hintergrund, entsättigen und ein roter Punkt irgendwo is, ganz egal. Als Bildbearbeiter kommt es einzig und alleine auf das Endergebnis an, ob es nun 2std Bearbeitung und 2min waren interessiert niemand... und nur das du bescheid weißt, selbst profis können das nie mit gewissheit feststellen.

Also, mach dir keinen Stress und schau das des wichtige auch eben jenes ist und im Mittelpunkt steht.

Lg
Acid
facebook | ...